Museen im Federseegebiet: Gemeinde Tiefenbach

Seitenbereiche

Museen im Federseegebiet

Von Tiefenbach gelangen Sie in kurzer Zeit zum Federseemuseum in Bad Buchau und zur Bachritterburg in Kanzach.

Gerne geben wir Ihnen einen kurzen Überblick.

Federseemuseum Bad Buchau

Das Federseegebiet ist eine wahre archäologische Schatztruhe: Perfekt im feuchten Boden und unter Sauerstoffabschluss im Moor konserviert, haben sich unzählige Funde über Jahrtausende hinweg außergewöhnlich gut erhalten. 2011 hat die UNESCO deshalb vier Pfahlbau- Fundstellen am Federsee, darunter die rund 5000 Jahre alte Siedlung „Alleshausen-Grundwiesen“, als Welterbe ausgewiesen.  

Wie ein Schaufenster in die Vergangenheit präsentiert das Federseemuseum in Bad Buchau diese bedeutenden Welterbestätten und die Vorgeschichte Oberschwabens:

Bis zu 15 000 Jahre alte Originalfunde erzählen in der Dauerausstellung detailreich und eindrucksvoll vom Leben von der Eiszeit bis zu den Kelten. Im Freigelände wird hingegen der Alltag damaliger Zeiten fassbar.  1:1 Nachbauten vom Rentierjägerzelt über stein- und bronzezeitliche Dorfausschnitte bis zur keltischen Fischfanganlage, aber auch hands on- Stationen, prähistorische Pflanzen und alte Tierrassen erweitern den Blick auf das Leben am See.  

Schauen Sie es sich doch einfach gleich selbt an:

Federseemuseum Bad Buchau
August-Gröber-Platz
88422 Bad Buchau
Telefonnummer: 07582 8350
Faxnummer: 07582 933810
E-Mail schreiben
zur Homepage

Bachritterburg Kanzach

Die Bachritterburg Kanzach bietet dem Besucher eine Zeitreise ins frühe 14. Jahrhundert. Der vollständig rekonstruierte Nachbau zeigt die Lebenswelt eines Niederadligen zu Beginn des Spätmittelalters. Lassen Sie Ihre Phantasie spielen und schlüpfen Sie in die Rolle eines Gastes auf der Bachritterburg!

Bachritterburg Kanzach
Riedlingerstraße 12
88422 Kanzach
Telefonnummer: 07582 930440
E-Mail schreiben
Weiter zur Homepage